projekte

Pergolenviertel - Süd

  • Auftraggeber

    Bezirksamt Hamburg Nord

  • Zeitraum

    03/2017 - 12/2019

  • Leistungen

    Technische Projektsteuerung - Leitungstrassenplanung

  • Projektbeschreibung

    Das Pergolenviertel liegt östlich der City Nord und des Stadtparks. Es ist mit rund 1.400
    Wohnungen eines der größten Wohnungsbauprojekte in Hamburg. Das Nebeneinander
    von neuem Wohnungsbau, circa 170 Kleingartenparzellen und umfangreichen
    Grünanlagen mit Spiel- und Bolzplätzen wird das Viertel zukünftig prägen. Das im Bezirk Hamburg-Nord geplante Pergolenviertel mit einer Fläche von 27 ha liegt zwischen der Hebebrandstraße (S-Bahn Rübenkamp) und Alte Wöhr (S-Bahn Alte Wöhr). Die Erschließung gliedert sich in zwei Teile (Pergolenviertel-Nord / Pergolenviertel-Süd), der südliche Teil liegt zwischen Jahnstraße und Alte Wöhr. Die innere Erschließung der gesamten Verkehrsfläche beinhaltet den Neubau einer Erschließungsstraße inkl. Nebenflächen, Anlagen des ruhenden Verkehrs sowie Medienversorgung. Die äußere Erschließung umfasst die Anbindung an die Alte Wöhr inkl. der Herstellung einer Querungshilfe. ipc soll mit der Technischen Projektkoordination die Arbeiten und Interessen zwischen den Akteuren aktiv koordinieren, um einen geregelten Ablauf innerhalb des vorgesehenen Zeitplanes sicherzustellen.

  • Besonderheiten

    Hoher Zeitdruck für umfangreiche Arbeiten durch die Wohnungswirtschaft, die einen besonderen Koordinierungsaufwand erfordern.

  • Architekt

    Herr Gernoth Lüthje N/ MR2210

Zurück
© E2A Architekten, Zürich im Auftrag des Bezirksamtes Hamburg-Nord
© E2A Architekten, Zürich im Auftrag des Bezirksamtes Hamburg-Nord
© E2A Architekten, Zürich im Auftrag des Bezirksamtes Hamburg-Nord