news

Umbau/Sanierung einer integrierten Sekundarschule und Teilsanierung einer Sporthalle in Berlin

Umbau/Sanierung einer integrierten Sekundarschule und Teilsanierung einer Sporthalle in Berlin
Im Juli 2016 wurde ipc vom Bezirksamt Berlin-Lichtenberg mit den Projektsteuerungsleistungen für die Grundinstandsetzung von Schulgebäuden und einer Sporthalle am Standort Paul-Junius-Straße 25-27 in 10369 Berlin beauftragt. Vorgesehen ist die Einrichtung einer 6-zügigen integrierten Sekundarschule. Im Ergebnis einer vom Auftraggeber im Vorfeld durchgeführten Variantenuntersuchung zur Reaktivierung des Schulstandortes sollen die bestehenden miteinander verbundenen Schulgebäude in SK-Bauweise entkernt und wieder für die schulische Nutzung hergestellt werden. Mit dem Erweiterungsbau für die Mensa einschl. Küche und dem Mehrzweckraum sollen fehlende Flächen geschaffen werden, um das Musterraumprogramm unterbringen zu können. Ein angebauter Aufzug gewährleistet die barrierefreie Erschließung. Die vorhandene Sporthalle in SK Bauweise wird teilsaniert. Außerdem sollen die Außenanlagen neu gestaltet werden. Grundlage der Planung ist der von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt geprüfte Kostenrahmen für die Durchführung der Baumaßnahme in Höhe von 17,7 Mio € (brutto). Das Schulgebäude wird später über einen Nutzfläche von ca. 5.000 m² verfügen. Geplanter Fertigstellungstermin ist Dezember 2019.